FIRMITAS ( Stabilität ) – UTILITAS ( Nützlichkeit ) – VENUSTAS ( Anmut )

 

Die drei Prinzipien der Architektur laut Vitruv 44 v Chr. in „de architectura libri decem“.

 

Diese Anforderungen haben sich in den letzten zwei Jahrtausenden Kulturgeschichte nicht verändert, nur die Begrifflichkeiten haben gewechselt, vielleicht in Nachhaltigkeit, Funktionalität und Schönheit – können diese Prinzipien in einem Bauwerk vereint werden, entsteht Architektur, welche über das banale Bauen hinausgeht.

 

Dem Vorgenannten fühlen wir uns verpflichtet, nach Lösungen zu suchen, zu forschen und das Beste für unsere BauherrInnen zu finden. Dieser Prozess muss von Mut, Freude und Aufrichtigkeit getragen sein um außergewöhnliche Ergebnisse zu erzielen.

 

Nicht das Spektakuläre, das Modische, das bis ins letzte Durchgestylte interessiert uns, sondern das kompakte Ganze und der Ort selbst, im Zusammenspiel von Form, Farbe, Material, Licht, Tektonik und Haptik – Wahrnehmung mit allen Sinnen.

 

Wir bauen für Menschen, Kleine und Große, deren Unterschiedlichkeit und Eigenart uns immer wieder überrascht und Spuren in unserem Schaffen hinterlässt.

 

Architektur ist keine Geschmacksache.